Kindergarten-ABC


A

Adresse

Familienzentrum Linnepe
Vor der Egge 15
59846 Sundern

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht beginnt ab dem Zeitpunkt, in denen die Erziehungsberechtigten das Kind dem Kita-Personal übergeben haben und endet mit dem persönlichen Abholen. Bei Festen und Feiern liegt die Aufsichtspflicht bei den Erziehungsberechtigten.

Außengelände

Unser großzügiges Außengelände bietet viel Platz und lädt zum Spielen, Toben,Rennen, Klettern Schaukeln, Rutschen, Balancieren und taktilen Erfahrungen in den Sandbereichen mit einer Matschanlage ein. Jedes Kind kann seinen Bewegungsdrang ausleben und sich frei bewegen.


B

Bewegungskindergarten

Wir sind ein anerkannter Bewegungskindergarten und wurden vom Landesportbund NRW zertifiziert. Der Schwerpunkt unserer Pädagogischen Arbeit ist die Bewegung und wird stark in unseren Tagesablauf integriert.

Sich zu Bewegen heißt fürs Leben lernen.“

Bringzeit

Unsere Bringzeit liegt zwischen 7.00-9.00 Uhr. Um einen sinnvollen pädagogischen Tagesablauf zu gestalten, sollten die Kinder bis spätestens bis 9.00 Uhr in der Einrichtung sein.

Bisc

Wir bieten für unsere angehenden Schulkinder das Bielefelder Screening an.Das Bielefelder Screening ist ein Testverfahren um eine frühzeitige Erkennung von eventuell späteren Lese- Rechtschreibschwächen zu erkennen. Diese Testung findet 10 Monate vor der Einschulung statt und wird nur von ausgebildeten Fachkräften durchgeführt. Werden Auffälligkeiten erkannt, haben die Kinder die Möglichkeit im Rahmen eines Lernprogrammes ( HLL=Hören,Lauschen,Lernen)
teilzunehmen.

Bildungsdokumentation/ Beobachtung

Die Beobachtungen und das Dokumentieren von Bildungsprozessen der Kinder ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und bildet die Grundlage unserer täglichen
Arbeit. In der Bildungsdokumentation werden wichtige Entwicklungsschritte festgehalten. Wir dokumentieren aktuell mit folgenden Entwicklungsbegleitern dem Gelsenkirchner Entwicklungsbegleiter ( der ermöglicht die Überprüfung des Entwicklungsstandes im Alter von 3-6 Jahren in den Bereichen Sprache,Kognitive Entwicklung , Soziale Kompetenz sowie Grob und Feinmotorik )
BaSik ( ermöglicht eine Begleitende Beobachtung der kindlichen Sprachentwicklung)

  • Entwicklungsbogen U-3 Meilenstein
  • KiBiDo eine Software zur Erstellung von Bildungsdokumentationen in Kindertagesstätten

  • Beratungsstelle

  • Wir arbeiten eng mit der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche zusammen.Die Beratungsstelle bietet einmal im Monat für Eltern eine Sprechstunde an, in denen Probleme, Fragen und Sorgen des Erzieherischen und Familiären Alltags besprochen werden können. Diese Sprechstunde findet anonym im Jugendraum Linnepe statt. Diese Sprechstunden sind freiwillig,vertraulich und kostenfrei.


Betreungsmodelle

Es besteht die Möglichkeit zwischen 25,35,45 Wochenstunden für die Betreuung der Kinder zu buchen. Für die Stundenbuchungen gibt es verschiedene Betreuungsmodelle, die man nach Bedarf buchen kann.


Bibliothek Führerschein

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Bücherei in Hellefeld besuchen unsere Vorschulkinder die Bücherei an mehrerer aufeinander folgenden Terminen. Dabei lernen die Kinder die Bücherei von allen Seiten kennen. Im Vordergrund steht die
Freude am Lesen und das spielerische Kennenlernen der örtlichen Bibliothek.
Am Ende des Projektes sind die Kinder BiB-fit (Bibliotheksfit).

Ballschule

Der Stadtsportverband Sundern bietet für alle Kindertagesstätten im Raum Sundern ein Projekt „ Sportübergreifende Ballschule in Kindertagesstätten“ an.
Mit Spaß und viel Freude treffen sich die Vorschulkinder einmal wöchentlich über einen bestimmten Zeitraum , mit einem Kindergartentrainer vom TuS Sundern in unserer Einrichtung. In diesem Sportprojekt geht es darum Kinder mit spielerischen Herangehensweisen, die frühe Förderung motorischer,sozialer und kognitiver Fähigkeiten zu vermitteln.


C

Café für Eltern

Regelmäßig laden wir alle Eltern die Zeit und Lust haben zu einem „Eltern Cafe“ in den Jugendraum Linnepe ein. Hier haben die Eltern die Gelegenheit sich besser kennenlernen, zu verweilen, zu klönen und sich auszutauschen.


D

Datenschutz

Alle Daten der Eltern und Kinder, sowie die pädagogische Arbeit am Kind werden vertraulich behandelt und nicht ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten an Dritte weitergegeben. Eine Datenschutzverordnung hängt im Flur an der Pinnwand.

Dienstbesprechung

Jeden ersten Montag im Monat findet eine große Teambesprechung von 16-18 Uhr statt. Das komplette Team tauscht sich über pädagogische Themen aus, plant Veranstaltungen, spricht Termine ab, reflektiert die eigene Arbeit etc.


E

Eingewöhnung der Kinder

Die Eingewöhnungszeit der Neuen Kinder hat einen hohen Stellenwert in unserer Einrichtung. Mit Ansätzen aus dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“ möchten wir diese Zeit leichter und mit positiven Erlebnissen in kleinen Schritten gestalten. Die Eingewöhnung wird individuell den Kindern und ihrer Familie angepasst. Wichtig ist es, dass die Eltern sich Zeit für ihre Kinder in dieser Anfangszeit nehmen, denn die Dauer der Eingewöhnung hängt vom jeweiligen Kind ab.

Elternmitarbeit

Feste,Veranstaltungen und Aktionen leben von der Mithilfe der Eltern.

Elternbriefe

Mehrmals im Jahr erhalten die Eltern Post von unserer Kita: Einladungen zu

Festen , Elternabenden, Informationen, Termine usw.

Elternbeirat

In jedem neuen Kindergartenjahr laden wir alle Eltern der Einrichtung zu einer Elternvollversammlung ein. An diesem Abend wird der Elternbeirat gewählt.
Pro Gruppe werden zwei Elternteile in den Elternbeirat gewählt. Der Elternbeirat ist Ansprechpartner für die Eltern und arbeitet mit dem Träger und dem Kita - Personal zusammen, in dem er die Interessen der Eltern vertritt.

Elternabende

Im Laufe eines Kindergartenjahres finden verschiedene Elternabende statt, wie z. B. die Elternvollversammlung, Elternratssitzungen, Thematische Elternabende mit Referenten,Informationsveranstaltungen, Kreativangebote usw.

Elterngespräche

Im Laufe eines Kindergartenjahres bieten wir für alle interessierten Eltern Gespräche an. In diesem Gespräch findet ein Austausch zwischen den Eltern und den pädagogischen Fachkräften über den aktuellen Entwicklungsstand der Kinder statt. An den Info Tafeln der Gruppen hängen Terminlisten aus, in denen sich die Eltern eintragen können.

Sollte außerhalb der Gesprächstermine Redebedarf sein, sprechen sie uns an und vereinbaren einen Termin.

Englisch Projekt

Kinder ab dem 4.Lebensjahr haben die Möglichkeit an einem Englischprojekt teilzunehmen. Das Projekt heißt „Frühenglisch“ und wird von einer externen Fremdsprachenkorrespodentin / Dolmetscherin angeboten. Die Kinder werden spielerisch und lebensnah an die Englische Sprache herangeführt. Das Englischprojekt ist kostenpflichtig.


F

Familienzentrum

Gemeinsam mit dem Naturkindergarten Westenfeld bilden wir ein Familienzentrum im Verbund. Neben den Aufgaben einer Kindertagesstätte von Erziehung, Bildung und Betreuung, bieten wir Angebote für Kinder, Eltern und Familien aus dem Sozialraum an. Die Familie rückt in den Mittelpunkt.

Feedback-Kasten

Möchten die Eltern dem Kita- Personal anonym etwas mitteilen "sei es Lob, Kritik, Ideen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge usw." befindet sich im Flurbereich ein Feedback-Kasten. Die Meinung der Eltern ist uns sehr wichtig, für eine gute Zusammenarbeit und dient auch dazu, unsere Arbeit zu reflektieren und eventuell zu überdenken. Wir freuen uns über konstruktive Kritik, positive Rückmeldungen und Anregungen.

Frühstück

In der roten und gelben Gruppe findet ein „gleitendes Frühstück“ statt. Das bedeutet, dass die Kinder während des Freispiels selbst entscheiden wann und mit wem sie frühstücken möchten. Wir stellen vom Kindergarten Tee und stilles Wasser zur Verfügung.

Die Mini Kids frühstücken gegen 9.00 Uhr alle gemeinsam.

Die Kinder sollten ein gesundes Frühstück mitbringen und es sollte auf Süßigkeiten und Trinkpäckchen verzichtet werden.

Freispiel

Das Freispiel ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Tagesablauf. Wir beginnen den Morgen mit dem Freispiel im Gruppenraum. Die Kinder entscheiden selbst den
Spielbereich,den Spielpartner, den Spielinhalt und den zeitlichen Umfang des Spiels. Während des Freispiels können die Kinder an einem angeleiteten Angebot von einer pädagogischen Fachkraft teilnehmen (z.B. Mal und Bastelangebote, Experimentieren, Bilderbuchbetrachtungen, Musikangebote usw.)


G

Geburtstag

Der Geburtstag eines Kindes ist ein ganz besonderer Tag für das Geburtstagskind.
Die Kinder stehen im Mittelpunk und werden gefeiert. Dies geschieht gruppenintern und die Kinder dürfen nach vorheriger Absprache Brötchen, Gemüse,Kuchen,Muffins oder ähnliches mitbringen.

Gruppenzugehörigkeit

Jedes Kind gehört einer festen Gruppe mit festen Bezugspersonen an. Dies gibt den Kindern Halt,Struktur und Orientierung.

Gruppenformen

Unsere Einrichtung verfügt über 3 Gruppen. In der Gelben und Roten Gruppe werden Kinder im Alter zwischen 3-6 Jahren betreut und in der Blauen Gruppe die unter Dreijährigen.

Gesundes Frühstück

Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat bieten wir ein reichhaltiges und gesundes Frühstück an. An diesen Tagen brauchen die Kinder kein Frühstück von Zuhause mitbringen. Das Gesunde Frühstück beinhaltet verschiedene Brotsorten,
Wurst,Käse,Quarkspeisen,Müsli, Obst und Rohkost. An dem 2.und 4. Donnerstag im Monat gibt es zusätzlich zum gleitendem Frühstück Obst und Gemüse vom Markt auf dem Frühstückstisch. 

Garderobe

Jedes Kind bekommt im Flurbereich einen eigenen Garderobenplatz. Der Garderobenplatz ist mit einem Foto von dem Kind gekennzeichnet. Dort können die Kleidungsstücke von den Kindern, die sie im Kita-Alltag benötigen, deponieren.
Das Eigentum der Kinder sollte mit Namen des Kindes beschriftet sein, wie zum Beispiel Hausschuhe,Matschhosen, Gummistiefel, Brotdosen usw.

H

Hausschuhe

Die Kinder benötigen Hausschuhe, die fest am Fuß sitzen.


I

Informationen

Alle wichtigen Informationen und Termine befinden sich im Flurbereich an den Infotafeln. Des weiteren hat jede Gruppe  eine Gruppen interne Infotafel vor oder im Gruppenraum.

Inklusion

Inklusion bedeutet für uns, dass wir unsere pädagogische Organisation an das Kind anpassen und nicht das Kind sich an die Organisation anpassen muss (Integration).
Wir schaffen Rahmenbedingungen, in denen wir den individuellen Entwicklungsstand und Persönlichkeit aller Kinder berücksichtigen, so dass sich die Kinder angenommen und Wohl fühlen.
Inklusion heißt für uns in „jedem Kind das Besondere“ zu sehen.

K

Kleidung

Bei uns im Alltag haben die Kinder vielseitige Möglichkeiten mit Farben,Kleister,Kleber,Sand,Wasser und anderen Materialien zu spielen und zu experimentieren.Trotz Malkittel und Matschkleidung kann es vorkommen, dass die Kleidung schmutzig wird. Deshalb empfiehlt es sich entsprechende Kleidung zu wählen, die bequem ist, die Bewegungsfreiheit der Kinder nicht einschränken und schmutzig werden dürfen.
Eine Kita – Ausrüstung besteht aus Hausschuhen, einer Matschhose, Regenjacke, Gummistiefel und Wechselwäsche, falls mal ein Malheur passiert.

Krankheit

Wenn die Kinder erkrankt sind dürfen sie die Einrichtung nicht besuchen. In diesem Fall sollten die Eltern uns informieren. Je nach Krankheit darf das Kind unsere Kita erst wieder besuchen, wenn keine Ansteckungsgefahr mehr besteht.
Eine Wiederzulassungstabelle für Krankheiten hängt an der Infotafel.

L

Lernen

Die Kinder lernen mit allen Sinnen.Wir geben ihnen Anregungen und unterstützen sie in ihren Lern und Entwicklungsprozessen.

M

Mittagessen

Unsere Mittagskinder erhalten Mittags gegen 12.30 Uhr eine warme, gesunde und ausgewogene Mahlzeit vom Party Service Mues aus Calle-Wallen(Meschede). Im Flur können Sie ihr Kind fürs Mittagessen für die darauffolgende Woche bis spätestens Freitags eintragen.

Mittagsschlaf

Nach dem Mittagessen haben die Kinder, die einen Mittagsschlaf benötigen, die Möglichkeit dazu. Wir verfügen über einen Schlafraum mit Kinderbetten, der abgedunkelt werden kann. Wir stellen Schlafsäcke zur Verfügung, die regelmäßig gewaschen werden. Besondere Schlafutensilien wie zum Beispiel Kuscheltiere, Schnuller usw müssen von Zuhause mitgebracht werden.

Medikamente

Wir verabreichen keine Medikamente. In besonderen Fällen sprechen sie die pädagogischen Fachkräfte an und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Musikalische Früherziehung

Unser Kooperationspartner,der Musikverein Westenfeld, bietet in unserer Einrichtung für die angehenden Schulkinder ein Projekt Klangwelten an.
Hierbei handelt es sich um Musikalische Früherziehung, die die Themen Singen, Tanzen und Rhythmus beinhaltet. Dieses Projekt ist kostenpflichtig und wird von einer externen Musikalischen Fachkraft einmal wöchentlich angeboten

N

Notfall

Für den Notfall benötigen wir aktuelle Telefon/ Handynummern unter der die Erziehungsberechtigten immer zu erreichen sind.


O

Öffnungszeiten

Unser Familienzentrum ist von 7.00-17.00 Uhr geöffnet.
Die Öffnungszeiten orientieren sich nach dem Betreungsbedarf und Stundenbuchungen der Familien.


P

Partizipation

Wir leben Partizipation! Das heißt Kinder Einbeziehen, Teilhaben und Mitbestimmen lassen in unserem pädagogischen Alltag. Kinder haben bei uns das Recht ihre
Meinung zu äußern und sich an bestimmten Entscheidungen in unserem Alltag zu beteiligen. In Gesprächsrunden können sie Mitentscheiden und Wünsche äußern wie zum Beispiel (Ausflugsziele, Projektthemen, Spielauswahl, Buchauswahl, Auswahl von Spielbereichen) usw . Es wird demokratisch abgestimmt, dabei erleben die Kinder ein erstes Verständnis für Demokratie.


Q

Quatsch

machen ist auch mal erlaubt.


R

Regelmäßige Anwesenheit

Nur wenn die Kinder die Kita regelmäßig besuchen, können sie feste Spielpartner finden und an den Aktionen teilnehmen. Der Tagesablauf und die Rituale geben den Kindern Sicherheit und Orientierung.


S

Schließzeiten

In den Sommerferien schließen wir in der Regel für einen Zeitraum von 3 Wochen.
Im wechselnden Rhythmus mit unserem Familienzentrum-Verbundpartner Westenfeld schließen wir die ersten oder letzten 3 Wochen in den
Sommerferien. Ebenfalls schließen wir die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Zusätzlich kann es aufgrund von pädagogischen Teamtagen,Fortbildungen zu Schließtagen kommen.


Schnuppertage

Vor der Eingewöhnungszeit, bei Neu- Eintritt in die Kita, laden wir die Kinder zu Schnuppernachmittagen ein. In der Zeit können die Kinder in Begleitung eines Elternteiles die Kita und das Personal kennenlernen.


T

Turnen

Jede Gruppe hat einen festen Turntag in der Woche in unserem Bewegungsraum in der Kita. Außerdem findet in den Herbst und Wintermonaten Dienstags Nachmittags ein Sportangebot in der Turnhalle in Hellefeld statt. Diese Angebot
richtet sich an Kinder ab dem dritten Lebensjahr. 


V

Verkehrserziehung

Im Laufe des Jahres besucht uns regelmäßig die Polizei im Rahmen eines Verkehrserziehungsprojektes. Die Polizisten üben mit den Kindern spielerisch das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Zum Abschluss dieses Projektes wird das Gelernte in die Praxis umgesetzt und das Überqueren der Straße wird geübt.


Veranstaltungen

Im Laufe eines Kindergartenjahres finden einige Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel Familienwandertage, Familiensporttage, unser Kartoffelfest im Herbst, der Besuch vom Nikolaus im Wald und noch vieles mehr. Zu diesen Veranstaltungen sind die Familien immer herzlich eingeladen.


W

Wickeln

Das Wickeln gehört zu unseren täglichen Aufgaben. Die Kinder die eine Windel tragen werden regelmäßig von einer Bezugserzieherin gewickelt. Im Waschraum der roten Gruppe befindet sich ein Wickeltisch. Jedes Wickelkind bekommt ein eigenes Fach gekennzeichnet mit den Namen der Kinder, in dem Windeln und Wickelutensilien aufbewahrt werden.
Wir führen ein Wickeltagebuch und dokumentieren dies.
Windeln und Wickelutensilien müssen von Zuhause mitgebracht werden.


Waldtage

Um den Kindern die Natur zu vermitteln gehen die Mittel und Vorschulkinder regelmäßig in den Wald. Dort können sie mit allen Sinnen den Wald entdecken und erforschen.


XY

XY ungelöst

Wenn Fragen oder Probleme auftauchen, die das Kind, Sie als Eltern, das Personal oder die Kita- Arbeit betreffen sollten sich die Eltern direkt an uns wenden. Ein vertrauensvolles Gespräch bringt Klarheit. So lässt sich bestimmt eineAntwort auf die Fragen oder eine Lösung des Problems finden.

Z


Zahnpflege

Die Zahnarztpraxis Fels in Sundern ist ein Kooperationspartner unsere Kindertagesstätte und arbeitet mit uns zusammen. Im Laufe des Jahres besucht Frau Dr. Fels mit einer Mitarbeiterin ihrer Praxis unsere Einrichtung und bringen den Kindern auf spielerische Weise einiges über das Thema Zahngesundheit (z. B. Richtig Zähne putzen usw.) näher. Frau Dr. Fels lädt unsere Vorschulkinder einmal im Jahr in ihre Zahnarztpraxis ein, damit die Kinder die Arbeit der Zahnärztin näher kennenlernen und einen Einblick in die Materialien/Geräte und der Zahnarztpraxis bekommen.

.

Einmal Jährlich findet vom Gesundheitsamt eine Zahnärztliche Untersuchung

für die Kinder statt.

 
Kindertagesstätte "Rappel-Zappel"
Vor der Egge 15 - Sundern-Linnepe - Tel.: 02934 - 268